Wusstet ihr, dass unser monatlicher Zyklus aus vier Phasen besteht? Und das ein Bewusstsein für diese Phase zu einem gesteigerten Wohlbefinden sorgen kann?

Jede Phase hat ihre eigene Stärke, die wir nutzen können und sollten. Ebenso birgt jede Phase Schwächen, die wir durch eine bewusste Wahrnehmung besser einordnen können. 

⛄So sollten wir die erste Phase - unsere Periode - am besten für Selbstliebe und Regeneration nutzen, lasst euch ein Bad ein, schreibt Tagebuch und sammelt eigene Ideen. 

🌱In der zweiten, der follikulären Phase, haben wir viel Energie - also schreibt Konzepte, macht Pläne und startet Neues. Powered euch beim Sport aus. 

🌻Während des Eisprungs (dritte Phase) fühlt ihr euch am schönsten und am begehrenswertesten. Außerdem habt ihr jetzt ein verstärktes sexuelles Verlangen. Geht raus, trefft Menschen und habt viel Spaß. Wenn möglich, legt eure Gehaltsverhandlungen und wichtige Präsentationen in diese Phase. 

🍂Nach dem Hoch folgt ein hormonelles Tief - die luteale Phase. Hierbei handelt es sich um die längste Phase. Einige verspüren jetzt Stimmungsschwankungen, Zweifel und PMS - das liegt daran, dass unser Östrogen vom Progesteronspiegel extrem übertrumpft wird. Akzeptiert die Phase und nehmt sie bewusst wahr. Gönnt euch Ruhe, geht früh ins Bett - jetzt schlafen wir nämlich am schnellsten ein und am tiefsten. Hört auf eure eigenen Bedürfnisse, übersetzt eure Emotionen in kreative Projekte.

 

 

Diese vier Phasen werden oft mit den vier Jahreszeiten gleichgesetzt. Wir finden das sehr passend. ⛄🌱🌻🍂

 

Kennt ihr diese Phasen und nehmt ihr bewusst darauf Rücksicht?

Aus persönlicher Erfahrung kann ich berichten, dass ich diese Phasen nach der der Geburt so intensiv wahrgenommen habe, wie noch nie. Kennt das noch jemand? 

 

 

Quellen: 

https://einhorn.my/der-menstruationszyklus-ist-eine-superpower/

https://ovularing.com/die-zyklus-phasen-als-jahreszeiten-betrachtet/


1 Kommentar


  • Luise

    total spannend, werde ich zukünftig verstärkt drauf achten.


Hinterlasse einen Kommentar